Potentialentfaltung mit Gehirntraining

Mit Brainkinetik®, dem Original Gehirnintegrationstraining von Josef Mohr werden dem Körper nicht alltägliche visuelle und koordinative Aufgaben gestellt. Das Gehirn stellt durch diese Herausforderungen neue Verbindungen (Synapsen) her.

Je mehr Vernetzungen im Gehirn angelegt sind, desto höher ist die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Kinder werden kreativer, Schüler konzentrierter, Sportler leistungsfähiger, Berufstätige stressresistenter.

Brainkinetik nutzt den Effekt, dass das Gehirn den Körper steuert und umgekehrt und zwingt somit durch Bewegungen, visuelle Aufgaben und kognitive Elemente das Gehirn, neue Denkmuster zu kreieren und somit flexibler zu werden. Dadurch steigt die Produktivität und gleichzeitig reduziert sich die Fehlerquote.

Wie kann es sein, dass Brainkinetik® so viel bewirken kann?

Das Training fordert durch besondere Bewegungsübungen und einem einzigartigen Augentraining das gesamte Gehirn. Da unser Gehirn unsere Schaltzentrale ist, kann mit diesem speziellen Gehirnintegrationstraining-Training so viel möglich gemacht werden. Außerdem ist das Brainkinetik®-Trainingskonzept so flexibel aufgebaut, dass es an jede Personengruppe anpassbar ist.

Positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit

  • Aufbau von Stressresistenz
  • Entwicklung von Gelassenheit
  • Konzentrationssteigerung
  • Steigerung Ihrer Lebensqualität
  • Entwicklung und Nutzung Ihrer Potenziale
  • Optimierung Ihrer Leistungsfähigkeit
  • Erreichen persönlicher und privater Ziele
  • Lösen emotionaler Blockaden und leistungslimitierender Glaubenssätze
  • Verbesserte Auffassungsgabe
  • Vermeidung von Blackout-Situationen
  • Unterstützung bei Veränderungsprozessen, wie beispielsweise Ernährungsumstellung und Gewichtsreduktion

Ihr persönlicher Nutzen

Brainkinetik® kann im Rahmen eines Einzel-Coachings gezielt zur Lösung eines individuellen Problems oder zur Erreichung eines konkreten Ziels eingesetzt werden.

Für wen ist das Training geeignet?

Das Training ist für alle Altersgruppen, alle Berufsgruppen und Sportler geeignet.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Wissenschaftliche Studien bestätigen, dass sich koordinative Bewegungsübungen auf die Entwicklung des Gehirns positiv auswirken. Die Leistungsfähigkeit verbessert sich nachweislich. Deshalb setzen nationale und internationale Spitzensportler in ihren Trainings Brainkinetik® ein. Auch die Untersuchungen bei Schülern zeigen, dass sich bereits nach einem 10-wöchigen Training mit Brainkinetik® (pro Woche 45 Minuten) deutliche Verbesserungen in den Bereichen Konzentrationsfähigkeit,Selbstbewusstsein, Selbständigkeit usw. einstellen.

Beispiele für Brainkinetik-Übungen

Überkreuzbewegungen

  • Die rechte Hand zum linken Knie führen und umgekehrt.
  • Die rechte Hand zur linken Ferse führen und umgekehrt.
  • Den rechten Arm seitlich nach oben führen und gleichzeitig das linke Bein seitlich nach außen führen.
  • Den rechten Arm nach vorne oben und das linke Bein gegengleich nach vorne führen.
  • Den rechten Arm immer nur von der Körpermitte nach hinten und das linke Bein gegengleich nach hinten führen.

Ball zuwerfen mit Ansage der Fanghand

  • Ansage erfolgt mit links oder rechts (re oder li Hand fängt den Ball), gleichzeitig den gegengleichen Fuß vorstellen
  • wie vor, aber bei Handwechsel wird der Fuß zurückgestellt
  • Variationen:
    • li Arm nach vor bei gerade Zahlen – re Bein nach vor
    • gleich nur gegengl. Bein nach hinten
    • li Arm nach vor bei Selbstmitlauten
    • gleich nur gegengl. Bein nach hinten
    • wie davor und mit Anfangsbuchstben ein Wort bilden

Bälle hochwerfen und Überkreuz

  • Bälle mit re, dann mit li, dann mit beiden Händen hochwerfen
  • Bälle parallel hochwerfen und mit überkreuzten Händen fangen
  • Bälle mit überkreuzten Händen hochwerfen und mit parallelen Händen fangen
  • Kombination aus Hände und Beine

Hier findest du die Anti-Stress-Übung, entwickelt von Josef Mohr >>